Trainer C Ausbildung im Westernreitsport

Zulassung

  1. Der Antrag auf Zulassung zum Trainerlehrgang und zur Prüfung ist vom Bewerber an den Veranstalter zu richten.
  2. Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:
  3. Mitgliedschaft in der EWU oder in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  4. Vollendung des 18. Lebensjahres bzw. des 16. Lebensjahres, sofern dem Bewerber vom Lehrgangsleiter und der Prüfungskommission dieser Maßnahme entsprechende Empfehlungen ausgestellt worden sind
  5. einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, nicht alter als 6 Monate,
  6. Besitz des WRA 3
  7. Besitz des LA 5
  8. erfolgreich abgelegte Prüfung zum Trainerassistent im Westernreitsport
    Bei abgeschlossener Ausbildung zum Pferdewirt ist diese nicht erforderlich.
  9. Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (16 LE), der nicht länger als 2 Jahre zurückliegt. Ab 01.04.2015 wird die Ausbildung mit einem Umfang von 9 LE anerkannt.
  10. Teilnahme an einem ca. 3-wöchigen Trainerlehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit mindestens 120 LE a 45 Minuten; zulässig sind Modul-, Wochen-, Wochenabend- , Wochenend- und Tageslehrgange sowie Mischformen, die eine Gesamtlehrgangszeit von mindestens 18 Tagen einschließlich Prüfung ergeben. (Empfehlung der EWU : Durchführung in zwei Blöcken zu 8 und 10 Tagen im Abstand von ca. 4 Wochen.

Der Veranstalter hat die EWU/FN/LK spätestens 3 Tage nach Lehrgangsbeginn über den Antrag auf Zulassung zur Prüfung zu unterrichten.

 

Über die Zulassung zum Lehrgang und zur Prüfung entscheidet der Ausbildungsleiter des Trainerlehrgangs im Einvernehmen mit der EWU/FN/LK. Die Zulassung kann jederzeit während des Trainerlehrgangs zurückgezogen werden, wenn aufgrund der Leistungsentwicklung des Bewerbers keine Aussicht auf erfolgreiches Absolvieren der Prüfung besteht.

Anforderungen

 

Die Prüfung findet in folgenden Fächern statt:

1.   Praktisches Reiten (drei Noten, Zeugnis)

  • Horsemanship (eine Note)
  • Trail (eine Note)
  • Geländeritten (eine Note)

2.   Unterrichtserteilung und schriftlicher Unterrichtsentwurf (drei Noten, Zeugnis)

  • Grundkenntnisse der sportwissenschaftlichen Grundlagen und Psychologie, insbesondere der Methodik und Didaktik des Unterrichts (eine Note)
  • schriftlicher Unterrichtsentwurf (eine Note)

Soll als Hausarbeit – Lehrprobe ausgearbeitet werden. Umfang max. 30 Seiten. Die Prüfungsrichter erhalten die  Lehrprobe ausgedruckt zur Bewertung. Zusätzlich ist die Lehrprobe auch in digitaler Form (Pdf Datei oder Scan auf USB-Stick oder CD) am Prüfungstag den Richtern auszuhändigen und mit den Prüfungsunterlagen in der GS einzureichen.  

  • praktische Unterrichtserteilung (eine Note)

3.   Reitlehre und Trainingslehre (zwei Noten, Zeugnis, eine Note schriftlich, eine Note mündlich)

4.   Sportartbezogenes Basiswissen (zwei Noten, Zeugnis)
Überprüfung der Handlungs- und Vermittlungskompetenz in:

a)  Organisation, Sport und Umwelt, Sicherheit (eine Note mündlich oder schriftlich, Zeugnis)

  • Grundkenntnisse über die reiterliche Verbandsstruktur sowie die Gliederung und Aufgaben der Vereine einschließlich Mitgliedergewinnung
  • Bewertung der Integration des Sports in die Umwelt, Kenntnisse wichtiger Bestimmungen
  • Ethische Grundsatze des Pferdefreundes/Grundregeln des Verhaltens im Pferdesport

b)   Pferdehaltung und Veterinärkunde (eine Note mündlich, Zeugnis)

  • Überwachung der Sicherheitsregeln im Umgang mit dem Pferd in Stall, Reitanlage und Gelände
  • Kenntnisse des Tierschutzgesetzes sowie von Verbandsnormen über den Umgang mit dem Pferd
  • Grundkenntnisse über Haltung und Fütterung des Pferdes gemäß Richtlinien für Reiten und Fahren, Band 4
  • Grundlagen der Anatomie des Pferdes sowie wichtige Pferdekrankheiten; Einleitung entsprechender Sofortmaßnahmen bei Verletzung oder Krankheit.

 

Prüfung

§ 4334 Prüfungskommission

1.   Die Prüfung ist vor einer von der EWU oder der LV abzulegen.

2.   Zur Prüfungskommission gehören wenigstens

   ein beauftragter Richter der EWU als Vorsitzender, ein zweiter EWU-Richter/ Prüfer, ein Beauftragter der FN.

3.   Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

4.   Über die Zulassung von Beobachtern entscheidet die Prüfungskommission im Einvernehmen mit den Bewerbern.

§ 4335 Prüfungsergebnis

Bewerber, die

   in den Prüfungsfächern (Praktisches Reiten: „Horsemanship“ und Unterrichtserteilung:

„praktische Unterrichtserteilung“) nicht mindestens die Note „ausreichend“ erhalten haben oder

   in einem Prüfungsfach / 1x die Note „ungenügend“ erhalten oder

   in zwei Prüfungsfächern / 2x die Note „mangelhaft“ erhalten, haben die Prüfung nicht bestanden

§ 4336 Rücktritt und Ausschluss

1.   Tritt ein Bewerber vor Prüfungsende von der Prüfung zurück oder versäumt er den für die Prüfung festgesetzten Zeitpunkt, so gilt die Prüfung als nicht abgelegt.

2.   Ein Bewerber kann von der Prüfung ausgeschlossen werden, wenn er sich ungebührlich benimmt, eine Täuschung oder einen Täuschungsversuch begeht. Die Prüfung gilt in diesem Fall als nicht bestanden.

3.   Liegen der Prüfungskommission ausreichende Entschuldigungsgrunde für das Versäumnis oder den Rücktritt vor, so können bereits abgelegte Prüfungsteile anerkannt und die Prüfung kann zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

§ 4337 Wiederholung der Prüfung

Ein Bewerber, der die Prüfung nicht bestanden hat, kann sie wiederholen. Über den frühesten Termin und ggf. die Anrechnung von Prüfungsteilen entscheidet die Prüfungskommission. Teilprüfungen können nur innerhalb einer Frist von 2 Jahren wiederholt werden.

Prüflinge, die die Prüfung wiederholen, müssen die Bescheinigung über die Erstprüfung dem Veranstalter/Lehrgangsleiter und der Prüfungskommission vorlegen. Im Falle eines Verstoßes oder bei unwahren Angaben, kann im Nachhinein die neue Prüfung aberkannt werden.

 

Hast Du Fragen oder möchtest Du mir etwas mitteilen? 

Claudia Wilhelm
mobil:

0173 8186872

email:

info@claudia-wilhelm.de

oder nutzt bitte einfach mein Kontaktformular.

Die natürliche Nahrungsergänzung für Pferde

Mein The Gentle Touch® Trainerprofil ist online, schaut doch mal rein

The Gentle Touch® – Trainer-Profil

Mitglidschaft im Verband

Kartenzahlung möglich

Update 07.06.2018

Besucherzähler

Besucherzähler Für Forum
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wilhelm Westerntraining & Pferdetherapie