Das Westernreitabzeichen II

Ist das letzte Leistungsabzeichen im Westenreitsport. was erritten wird. Das goldene Westernrreitabzeichen wird verliehen.

Es ist die Vorbereitung auf den Trainer A Westernreiten und ermöglicht das Starten in der LK 2 bei der EWU. 

Welche Anforderungen müßen erfüllt werden?

 

Die Prüfung besteht aus zwei Teil Prüfungen.

Es werden folgende Anforderungen auf dem Niveau der Leistungsklassen 1 und 2 gestellt:

1. Praktisches Reiten Pflichtdisziplin: Western Horsemanship

 

Wahldisziplinen:

 

Reining - Pattern gemäß EWU-Regelbuch

Superhorse - Pattern gemäß EWU-Regelbuch

Western Riding – Pattern gemäß EWU-Regelbuch APO Originaltext + Anmerkungen / Erläuterungen Stand 10.09.2015 Seite 31

 

Trail – sechs Hindernisse gemäß EWU-Regelbuch Von den vier

 

Wahldisziplinen müssen zwei geritten werden.

 

2. Theorie (mündlich) – umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet der Reitlehre – erweiterte Kenntnisse des EWU-Regelbuch 

Prüfungskriterien

 

1. Praktisches Reiten (drei Noten)

 

Pflichtdisziplin: Western Horsemanship

 

Zusätzlich müssen von den folgenden vier Disziplinen zwei Disziplinen geritten werden:

  • Reining,
  • Superhorse,
  • Western Riding
  • Trail gemäß

den Anforderungen der Leistungsklassen 1 und 2. Die Disziplinen werden entsprechend dem Regelbuch der EWU mit einem Punktescore bewertet, dieser Score wird in Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) umgerechnet. APO Originaltext + Anmerkungen / Erläuterungen Stand 10.09.2015 Seite 32 Wenn ein sonst befriedigender Ritt gezeigt wird, entscheiden die Richter bei einem Off-Pattern über eine Wiederholungschance. 2. Theoretische mündliche Prüfung (eine Note) Die theoretische Prüfung soll in Gruppen mit nicht mehr als vier Teilnehmern erfolgen. Bei einer großen Zahl von Bewerbern ist eine Aufteilung der Prüfungskommission möglich.

Vorraussetzung:

 

1. Der Antrag auf Zulassung ist vom Bewerber an den Veranstalter zu richten.

 

2. Mitgliedschaft in der EWU bzw. einem der EWU angeschlossenen Landesverband.

 

3. Zugelassen zum Erwerb des WRA 2 sind Bewerber, die mindestens ein Jahr im Besitz des WRA 3 sind.

 

4. Zugelassene Pferde: 4-jahrige und ältere, die den Anforderungen der betreffenden Klasse entsprechen.

Ausnahme Superhorse: Hierfür müssen die Pferde 7-jährig und älter sein.

 

Der Teilnehmer kann in jeder Disziplin ein anderes Pferd reiten.

 

5. Als Ausrüstung ist erlaubt: Snaffle Bit, Hackamore oder Bit gemäß dem EWU-Regelbuch, Reithelm ist bei Jugendlichen vorgeschrieben und wird bei Erwachsenen empfohlen. 

Empfohlende Literatur:

  • "Lehrbuch Westernreiten" von Renate Ettl (Cadmos Verlag),
  • "EWU-Fragenkatalog zum Westernreitabzeichen" von der EWU Bundesgeschäftsstelle.
  • „Die Westernreitlehre“ von Petra Roth-Leckebusch

 

Hast Du Fragen oder möchtest Du mir etwas mitteilen? 

Claudia Wilhelm
mobil:

0173 8186872

email:

info@claudia-wilhelm.de

oder nutzt bitte einfach mein Kontaktformular.

Die natürliche Nahrungsergänzung für Pferde

Mein The Gentle Touch® Trainerprofil ist online, schaut doch mal rein

The Gentle Touch® – Trainer-Profil

Mitglidschaft im Verband

Kartenzahlung möglich

Update 07.06.2018

Besucherzähler

Besucherzähler Für Forum
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wilhelm Westerntraining & Pferdetherapie