Sitz- und Gleichgewichtsschulung

Sitz- & Gleichgewichtsschulung Reitweisenübergreifend

Wir sind durch unseren Tagesablauf häufig "gezwungen" körperliche Fehlhaltungen einzunehmen.

 

Beispielsweise:

-> das Sitzen auf meist ungeeigneten Sitzmöbeln wie z.B. sitzende Arbeit am Schreibtisch

-> lange Autofahrten
-> mangelnde Bewegung
-> einseitiges Tragen
-> Kleidung / Schuhe, die uns "einzwängen" den natürlichen Bewegungsablauf behindern

      etc.

 

Das führt dazu, dass sich unsere Muskulatur verändert. Wir merken es erst dann, wenn wir Verspannungen, Kopf- oder Rückenschmerzen etc. bekommen.

 

Ganz gleich welcher Reitweise, Sportreiter oder Freizeitreiter:

 

Ein guter Reitersitz trägt zur Gesunderhaltung unseres Partner Pferd bei!

 

Für uns Reiter ist ein

-> geschmeidiger
-> gefühlvoller
-> balancierter
-> im Schwerpunkt sitzender Grundsitz

notwendig um in "allen" Lagen sicher und effektiv auf das Pferd einwirken zu können.

 

Die Sitzschulung ist Reitweisenübergreifend!

 

Ein passendes Zitat von Bent Branderup:

 

"Ab dem Bauchnabel aufwärts gehört der Reiterkörper dem Pferdemaul. Ab dem Bauchnabel abwärts gehört der Reiterkörper dem Pferderücken."

Die Thermografie in der Sitzschulung

Die Thermografie hilft in der Sitzschule unbalancen beim Reiter sichtbar zu machen.

So zum Beispiel zeigt die Thermografie 

-> die Schiefe des Reiters

-> ungleiches verwenden von Schenkelhilfen

etc. an.   

Neben dem ausbalancierten Reiter ist auch der passende Sattel für Pferd und Reiter! notwendig. Selbstverständlich muss der Sattel dem Pferd passen, aber genauso wichtig ist es, dass der Sattel den Reiter optimal unterstützt. Er darf den Reiter nicht in seinen Bewegungen einschränken. 

Tools zur Unterstützung in der Sitzschulung

Die Sitzschulung von heute ist vielfältig und Tools helfen uns dabei eingeschliffene Bewegungsabläufe bewusst zu machen und zeigen uns neue Wege auf, diese Bewegungsabläufe zu verändern und zu verbessern.

Ob nun Fränklinblälle, Terrabänder, Lochbrillen, Trampolin etc. sie können helfen unseren Reitersitz zu verbessern.

Hipsimo - Hips in Motion - Hüfte in Bewegung

Der Hipsimo

Hips in Motion - Hüfte in Bewegung

 

Ab sofort gehört der Hipsimo mit zu meiner Ausstattung für die Sitzschulung. Der Hipsimo unterstützt mit Hilfe seiner beweglichen Sitzfläche das eigene Becken in alle Richtungen zu kippen und zu drehen. Bewegungseinschränkungen die sich zeigen können aufgelöst werden und das Reiterbecken wird geschmeidiger und die Bewegungsabläufe routinierter.

Ablauf einer Sitz- & Balancestunde

 

  • Das Pferd ist vor Beginn aufgewärmt
  • Vorreiten des Pferdes durch den Reiter
  • Besprechen der Verbesserungsmöglichkeiten  (ab hier benötigen wir vermutlich einen Helfer der das Pferd währenddessen führt)
  • Übungen, die meisten Übungen finden am Boden, aber einige auch auf dem Pferd statt
     

Damit das neu Erlernte auch langfristig Erfolg hat, ist es sinnvoll die Übungen in den Ablauf zu übernehmen.  

 

Auf diesen Grundstock können weitere Einheiten aufbauen.

Impressionen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wilhelm WESTERNTRAINING | PFERDETHERAPIE | SATTELSERVICE

E-Mail