Sattelanprobe

Für eine Sattelanprobe bei ihnen vor Ort benötige ich einige Informationen

 

  • Zum Besitzer / Reiter
    • Ihren Namen, Adresse und Kontaktdaten (Handy / E-Mail)
    • Größe und Gewicht des Reiters
    • Wird der Sattel auch noch von weiteren Reitern geritten? Wenn je dann bitte auch Größe und Gewicht ...
  • Standort des Pferdes
     
  • Zeitfenster in dem die Sattelanprobe stattfinden kann (bitte beachten Sie das es leider nicht immer möglich ist in den Abendstunden, bzw. an den Wochenenden / Feiertagen ihnen Ihren Wunschtermin anbieten zu können. )
  • Gegebenheiten vor Ort
    um eine ordentliche Sattelanprobe / Sattelkontrolle durchführen zu können benötige ich 
    • gerader, befestigter,  und möglichst überdachter Untergrund (z.B. Putzplatz) mit ausreichend Licht  (für Termine die in die dunkle Zeit liegen) und Platz.
    • Reitplatz oder Reithalle
    • Möglichkeit mit dem Auto den Platz zu erreichen 
  • zum Sattel
    • haben Sie schon konkrete Vorstellungen zum Sattel?
    • welchen Einsatzzweck / Reitweise / Disziplin? 
    • was darf der Sattel kosten? 
  • zum Pferd
    • Alter / Größe / Rasse / Trainingszustand
    • Besonderheiten, wie z.B.
      • ist Überbaut,
      • hat die Tendenz zum Senkrücken,
      • ist zu einer Seite anders bemuskelt etc. ....
    •  Haben Sie Bilder von ihrem Pferd?
      (bitte keine "Weidebilder" wo das Pferd in der Ferne zu sehen ist)
      • gesamtes Pferd von links und rechts
      • vom Rücken  (von hinten nach vorne) 

Was ist zu beachten bei 

  • Jungen Pferde, bzw. Pferde die noch nicht geritten sind

    • nur eine Kontrolle der Winkelung möglich
    • wenn das Pferd Gurtungen kennt, kann auch eine leichte Belastung des Sattels überprüft werden

Kosten 

 

Kosten der Sattelanprobe 

Fahrtkosten bitte vorher erfragen!!

  • Entscheiden Sie sich während des Termins für einen Sattel
    • so fallen keine Sattelanprobekosten an! 
    • Für die Bestellung wird die Anzahlung (mind. 1/2 des Kaufpreises)/ bzw. Bezahlung des Sattels wird in Bar oder per EC / Kreditkarte direkt bei Termin fällig .
  • Entscheiden Sie sich NICHT für einen Sattel 
    • so berechne ich  100,00 € für den Termin. Dieser betrag ist dann auch sofort in Bar oder per EC / Kreditkarte direkt bei Termin fällig.
  • Entscheiden Sie sich später für den Sattel aus der Sattelanprobe, so verrechne Ich Ihnen 50,00 € aus der Sattelanpassung mit dem neuen Sattel.

 

Wann sollte eine Überprüfung des Sattels erfolgen?

 

Pferde verändern sich in ihrem Leben genauso wie wir und meist ist es nicht gewährleistet, das der Sattel "ein Leben lang" passt.

 

  • So kann ein verändertes Training eine Veränderung an der Muskulatur zur Folge haben.
  • Der Futterzustand des Pferdes verändert sich, sei es durch die Sommerweide, verändertes Futterangebot oder aber auch durch Reitpausen kann sich die Figur des Pferdes verändern.
  • Etc.

 

Aus dem Grund empfehle ich die regelmäßige Überprüfung (z.B. einmal Jährlich) des Sattels auf seine Passform. 

Passformgarantie

Wenn Sie ein neuen Sattel bei mir erwerben, erhalten Sie 6 Wochen ab K

aufdatum eine Garantie auf die Passform des Sattels. Sollten innerhalb dieses Zeitraumes gesundheitliche Probleme beim Pferd auftreten, die auf den erworbenen Sattel zurückzuführen sind, wird der Sattel unter Anrechnung des kompletten Kaufpreises zurück genommen.

 

Eine Rücknahme ist ausgeschlossen bei

  • falscher Sattelung 
  • falscher Gurtung
  • nicht ordnungsgemäßer Lage und Verwendung eines ausreichend dicken Sattelpads.
  • bei Beschädigungen (normale Gebrauchsspuren ausgenommen)
  • Veränderungen am Sattel, die den Wert des Sattels erheblich mindern.

Zur Beweislage und Inanspruchnahme der Garantie hat der Käufer ein Sachverständigengutachten des Sattlerhandwerkes einer Handwerkskammer oder ein tierärztliches Gutachten bzw. eine tierärztliche Bescheinigung vorzulegen.

Die bei bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme von Sätteln entstandene Verschlechterung wird nicht geltend gemacht.

 

Für Startrekk-Sättel, Sättel mit Flexfit-Vario-Baum und Ultraflex-Baum wird die Passformgarantie nicht gewährt.

Es gilt die 14 tägige Rückgabegarantie für Neuwaren, da diese Sättel sich jeder Rückenform anpassen.

Garantie & Pflege 

Garantie & Pflege von Deuber & Partner Sättel

 

Garantie auf flexible Sättel

Bei sachgemäßem Einsatz, sinnvoller Pflege (siehe Pflegehinweise) und ordnungsgemäßer Aufbewahrung, gewähren wir den Besitzern unserer flexiblen Westernsättel eine Gesamtgarantie von 5 Jahren, sowie 5 Jahre Garantie auf den Sattelbaum.

Die Garantie ist nur gegen Vorlage der Originalrechnung und des Garantiepasses gültig.

Da Leder ein Naturprodukt ist, kann es vorkommen, dass Farbabweichungen oder kleine Vernarbungen beziehungsweise verwachsene Risse sichtbar sind. Dies sind keine Lederfehler, sondern Zeichen der Echtheit.

Verschleißteile (z. B. Bauchgurt, Tie-Strap, Off-Billet, Gurtstrippen, Fendergleitschutz, Steigbügelriemen oder Silberteile) sind von der Garantieleistung ausgeschossen.

Bitte vermeiden Sie es, den Sattel auf dem Horn abzustellen.

Pflegehinweise:

Ein Garantieanspruch wird nur dann gewährleistet, wenn Ihr Sattel sachgerecht benutzt, aufbewahrt und gepflegt wird. Leder ist ein Naturprodukt und reagiert auf Umwelteinflüsse. Bewahren SIe Ihren Sattel daher an einem trockenen, kühlen und dunklen Raum auf und lagern Sie ihn auf einem geeigneten Sattelbock. Die Sattelkammer sollte vom Stall getrennt sein.

Reinigen Sie Ihren Sattel regelmäßig von Schmutz- und Schweißrückständen mit einem feuchten Tuch und Sattelseife.

Um das hochwertige vegetabil gegerbte Leder in Substanz und Qualität zu erhalten, ölen Sie das Glattleder Ihres Sattels ein bis zwei Mal jährlich sparsam nach der nach der Reinigung mit Klauenöl (in besonderen Fällen z. B. bei Beanspruchung durch Salzwasser etc. auch häufiger).

Bei der Pflege mit Klauenöl beachten Sie bitte, dass die rauhe Lederunterseite sehr viel mehr Öl aufnimmt, als die Glattlederseite. Die Unterseite ist also nur äußerst sparsam zu bearbeiten.

Achtung: 
Beim Ölen sind Nubukflächen und deren Ränder unbedingt auszusparen! Auch das Sattelhorn sollte möglichst nicht geölt werden. Mit Rohhaut überzogene Sattelhörner bitte niemals ölen!
Helle naturfarbene Sättel werden durch den Ölvorgang dunkler!

Zur Lederpflege zwischendurch ist ein hochwertiges Lederfett zu verwenden (am Besten speziell für vegetabil gegerbtes Leder), das gleichzeitig eine imprägnierende Wirkung hat.

Jegliche Fette sind sparsam zu verwenden, da ansonsten das Leder an Spannung und Stabilität verliert. 

 

Pferde verändern sich in ihrem Leben genauso wie wir und meist ist es nicht gewährleistet, das der Sattel "ein Leben lang" passt. So kann ein verändertes Training eine Veränderung an der Muskulatur zur Folge haben. Der Futterzustand des Pferdes verändert sich, sei es durch die Sommerweide, verändertes Futterangebot oder aber auch durch Reitpausen kann sich die Figur des Pferdes verändern. Aus dem Grund empfehle ich die regelmäßige Überprüfung (z.B. einmal Jährlich) des Sattels auf seine Passform. 

Hast Du Fragen oder möchtest Du mir etwas mitteilen? 

Claudia Wilhelm
mobil:

0173 8186872

email:

info@claudia-wilhelm.de

oder nutzt bitte einfach mein Kontaktformular.

Hinnweis:

Sollten Sie von mir keine Antwort innerhalb von 24 Std. bekommen, schauen Sie bitte in Ihren SPAM Ordner nach (manchmal passiert es, das Mails dorthin verschoben wurden)

Oder Ihr Mail Fach ist voll und nimmt dann keine Mails mehr an.

Bitte rufen Sie mich dann gerne an :-) 

Christ Lamfelle

Die natürliche Nahrungsergänzung für Pferde

Mein The Gentle Touch® Trainerprofil ist online, schaut doch mal rein

The Gentle Touch® – Trainer-Profil

Mitglidschaft im Verband

Kartenzahlung möglich

Ab sofort können Sie bei mir auch mit EC / Kreditkarte bezahlen.

Update 26.11.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wilhelm Westerntraining & Pferdetherapie

E-Mail