Artikel in der neunen Ausgabe der Zeitschrift Horseman

Ab Seite 48 findet Ihr uns in der neuen Ausgabe der Zeitschrift Horseman (https://www.horseman-magazin.de/) zum Thema X-Trail Natur- und Extremetrail in Deutschland. Schaut gerne mal rein.

THW Heide zu Besuch auf der WT Ranch

Übung zur Großtierrettung auf der WT Ranch
Am letztem Wochenende des Juni war der THW Heide bei uns auf der WT Ranch zu Besuch und probte den Umgang mit dem Tierhebegeschirr für die Rettung von Großtieren. Hierfür kam der THW Heide mit seinem großen Einsatzwagen mit dem Kran.
Neben "trocken" Übungen mit unserem geduldigen Wimpy (Plastikpferd) haben wir auch 2 echte Pferde von uns für das Anlegen der Hebegeschirr gerne zur Verfügung gestellt.
Für uns war es sehr spannend zu sehen wie so eine Rettung ablaufen kann und wir haben uns, unsere Anlage und unsere Pferde gerne für den THW Heide für diese Übungen zur Verfügung gestellt! Es ist so wichtig das es so was gibt [?]

 

Bericht vom THW Heide (mit freundlicher Genehmigung des THW Heide)

+++ Wenn es schnell gehen muss, mach langsam +++
Gestern hatten die Helfer des Ortsverbands Heide einmal mehr die Möglichkeit eine Rettung mit dem Tierhebegeschirr zu trainieren. In Boklund auf der Westernreitanlage & Extreme Trail Park-Ranch angekommen, wurden sie von Claudia und Felix Wilhelm über das Verhalten von Pferden informiert. Wichtig ist vor allem das Verständnis, dass es sich um Fluchttiere handelt und das bei einem Einsatz vor allem Ruhe zählt.
In einer Einsatzsituation ist das schnelle Handeln zwar auch wichtig, da Pferde (und Rinder) nicht lange liegen dürfen, weil die inneren Organe auf das Herz-Kreislaufsystem drücken. Jedoch überträgt sich jede Aufregung auf das Tier, sodass laute Rufe oder hektische Bewegungen kontraproduktiv sind.
Für das Pferd ist es ein Worst-Case-Szenario - als Fluchttier zeigt es keine Schmerzen bzw. im schlimmsten Fall ein Stöhnen und Panik wird normalerweise mit Flucht beantwortet. Ist dies nicht möglich, reagiert das Tier gestresst und hat dabei mit unter sehr viel Kraft.
Vor Ort ist es deshalb unabdingbar, für so viel Ruhe wie nur möglich zu sorgen. Meist wird der Einsatz durch einen Tierarzt begleitet, der eventuelle Verletzungen sehen oder ausschließen kann. Wenn das Tierhebegeschirr zum Einsatz kommt, gibt es Folgendes zu beachten:
Verwendung des Tierhebegeschirr:
1.
Ruhe bewahren, in dem man mit dem Pferd kommuniziert – das beruhigt die eigene Atmung und somit auch das Tier.
2.
Auch wenn es merkwürdig klingt, dem Pferd sollte das Tierhebegeschirr gezeigt werden und es sollte damit ein wenig eingerieben werden, bevor es angelegt wird.
3.
Während vorne ein Helfer das Tier beruhigt, legen ein oder zwei weitere Helfer das Tierhebegeschirr an. Als Erstes werden die zwei orangenen mittleren Gurte so angebracht, das es möglichst weit im vorderen Bereich des Bauches liegt bzw. die Verlagerung nach vorne gesichert ist. Als Nächstes folgt der vordere Gurt, sodass das Pferd nach vorne fixiert ist. Der folgende hintere Gurt sollte möglichst weit unterhalb der großen Muskeln angebracht werden.
4.
Dann wird dem Pferd ein Halfter angelegt.
5.
Das Tier wird nun vorsichtig mit dem Ladekran angehoben, sodass es sich sanft in das Tierhebegeschirr hineinlegen und dann in einen sicheren Bereich gebracht werden kann.
6.
Ein kritischer Moment ist das Absetzen: Es ist nicht selten, dass die Tiere sich erst wieder an das Stehen gewöhnen müssen, da sie sich in der hängenden Position sicher wissen. Auch wenn es animiert wird zu laufen, kann es ein Zeit lang dauern. Pferde, die sehr hektisch reagieren und sofort loslaufen wollen, sollten an einem Bein mit einer Schlaufe fixiert werden, sodass sie sich auf das Stehen konzentrieren.
7.
An dem Halfter stehen nun zwei Helfer mit jeweils einer Leine links und rechts im Schulterbereich und nun kann das Tierhebegeschirr entfernt werden.
8.
Jetzt kann mit dem Pferd in Kreisen gelaufen werden, sodass es sich weiter beruhigt und nicht geradeaus ausreißen kann.
Tipps und Facts:
Tipp für den Helfer vorne am Kopfbereich: Man sollte versuchen, den Kopf des Pferdes unten zu halten, damit es sich beruhigt.
Das Tierhebegeschirr ist zugelassen auf das Gewicht von bis zu einer Tonne.
Vielen Dank an die WT-Ranch in Boklund @ClaudiaWilhelmPferdetraining
____________ Ende Bericht

6. Juni 2021 auf der Rosebay Ranch


Am 06.06.2021 fanden auf der Rosebay Ranch die Prüfungen zum Pferdeführerschein Umgang (ehemals Basispass), FN Longierabzeichen, den WRA 4&3 sowie die Prüfung zum Trainerassistent im Westernreitsport statt. Das viele Üben hat sich gelohnt und der Sonntag hat seinen Namen alle Ehre gemacht. Alle unsere Prüflinge konnten Ihr Können unter Beweis stellen und haben ihre Prüfungen bestanden. Wir gratulieren allen zu ihrer bestanden Prüfung!!
Herzlichen Glückwunsch [?] [?] [?]
Bedanken möchten wir uns beim Team der Rosebay Ranch für Ihren tollen Support und für die Verfügungstelling der Anlage!!
Wir gratulieren unseren Prüflingen und wünschen Ihnen auf Ihrem weiteren Weg weiterhin alles Gute und viel Erfolg!!
Helga Hommel und Claudia Wilhelm

01.05.2021

Extreme Trail Saison hat begonnen

Die Extreme Trail Saison hat begonnen. 
Wie auch im vergangen Jahr bieten wir regelmäßig Kurse auf unserem Extreme Trail Park an. Hierbei ist es egal ob Sie schon Erfahrungen mitbringen oder "Neuling" sind. Alle sind bei unseren Kursen herzlich Willkommen. 
Unsere Termine finden Sie hier
Die ersten Termine sind schon ausgebucht. 
 

neue Leitseile sind eingetroffen

Pünklich zum Saisonstart sind unsere neuen Leitseile sind eingetroffen. 


Schweres Bodenarbeitsseil HORSEMAN-SHIP mit Seele

- Stabiles Jachtseil für die tägliche Arbeit
- Schwere Ausführung, überträgt die Schwingungen
- Solide verarbeitet
- Unentbehrlich für solide Bodenarbeit
- Von Ausbildern aller Richtungen geschätzt
- Liegt gut in der Hand, vernünftiger Durchmesser
- Tolles Lederende
- Karabiner-Haken
 

 

in zwei verschiedenen Längen vorrätig

 

4,5m lang

in versch. Farben

weiß /-navy, -royal, -schwarz, -grün, -rot, -bordaux

 

sowie 6m lang 

weiß / schwarz

08.03.2021

Salz- bzw. Solkammer

Wir freuen uns das unsere Salz- bzw. Solekammer endlich fertig ist. Ab sofort steht die Solekammer nicht nur unseren Einstellern zur Verfügung. 
Gastpferde sind herzlich Willkommen!! 

01. März 2021 
Update Covid 19 Verordnung
Lockerungen zum 1. März: Einzelunterricht!! und Sporttreiben sind unter bestimmten Bedingungen wieder möglich.
Besucher sind auch weiterhin leider nicht erlaubt. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Neue Termine 2021

Die ersten Termine für 2021 stehen (unter Vorbehalt) und werden schon gebucht. Für 2021 haben wir einige neue Kurse in der Vorbereitung. 

 

EWU 

 Ringstewardkurs mit EWU Richterin Claudia Holtmann 
 

nicht nur für EWU Mitglieder!
 Was der Richter sehen will mit EWU Richterin Claudia Holtmann 

 

Sitzschulung

Sitz und Gleichwegichtsschulung 

Reiten mit Fränklinbällen

 

APO Kurse

Westernreitabzeichen, Pferdeführerschein, Longierabzeichen, FN Bodenarbeitsabzeichen, Trainerassistenten Kurse mit anschl. Prüfung

 

Gelassenheitstraining GHP

 

Neue Kurse auf dem Extreme Trail Park
zusätzlich!

 -> Horse and Dog Trail Extreme 

- > Handpferdreitern - Package Trail

-> Jungpferdetraining auf dem Extreme Trail

Portrait der WT Ranch in der HorseWoman

Wir sind mit einem Portrait über uns und unsere Ranch auf Seite 13 in der neuen HorseWOman (Dez. 2020)

Bericht im Bauernblatt 24/2020 über uns

Wir sind mit einem Bericht über unseren Extreme Trail Park in dieser Ausgabe vom Bauernblatt (Seite 47) Ausgabe vom 13.06.2020

 

Hier ist die offizelle Pressemitteilung von unserem Pferdesportverband.

Extreme Trail im September mit Pferden von Schetty bis 185 cm

Der  September war für uns etwas "besonders". Wir hatten wieder tolle Pferde und Ihre Besitzer bei uns auf dem Extreme Trail Park zu Besuch.

Vom Schetty bis zum Dressurpferd mit 185 cm 
Das Motto war "Vertrauen aufbauen und mehr Gelassenheit bei Pferd & Reiter"

Ein Bericht über den Kurs im August Was der Richter sehen will

Ein Bericht von Siv Peltzer 

„Was der Richter sehen will“ – Tageskurs auf der WT Ranch Am 22. August fand auf der WT Ranch von Claudia Wilhelm der Kurs „Was der Richter sehen will“ statt. Geleitet wurde dieser Kurs von Claudia Holtmann, ihres Zeichens EWU C Richterin und Trainer A. Im Vorfeld hatten wir uns bereits darauf geeinigt, uns auf die Disziplinen Western Horsemanship und Ranch Riding zu konzentrieren. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt, vom Turniereinsteiger bis zum alten Hasen, vom Amateur bis zum Trainer war alles mit vertreten. Auch wenn wir eine eher kleine Teilnehmergruppe waren, gab uns das die Gelegenheit, intensiv zu lernen und zu trainieren. 

Am Vormittag konzentrierten wir uns auf die Horsemanship. Claudia ging mit uns die Merkmale einer gut gerittenen Horsemanship durch und erklärte, wie diese Disziplin gescored wird. Der Oberbegriff hierbei war „Harmonie“. Für die Teilnehmer gab es hier einige neue Erkenntnisse über das Zustandekommen der Punkte und den Fokus auf den Reiter. Nach der theoretischen Einheit wurde gesattelt und wir sind eine Pattern unserer Wahl mehrfach unter Prüfungsbedingungen geritten. Unsere Nervosität vor dieser Aufgabe war uns beim Reiten wohl anzumerken. Das erste Feedback war deutlich. Wir sind alle besser und losgelassener beim Abreiten gewesen als bei der eigentlichen Aufgabe. Claudia hatte aber eine tolle Art uns dies zu vermitteln und unsere Nerven zu beruhigen. Hierbei wurde deutlich: Richter sind gar keine Monster! Sie stehen vollkommen auf unserer Seite und wünschen uns, dass wir nicht scheitern. Sie wollen uns einfach nur gut reiten sehen.

Und mit der Erkenntnis lief der zweite Durchgang schon viel besser. Nach der reichhaltigen Mittagspause nahmen wir uns dann das Thema Ranch Riding vor. Hier kamen wir schnell ins Schwärmen über die Qualitätsmerkmale eines guten Arbeitspferdes. Um diese in der Theorie gewünschten Eigenschaften zu verbildlichen, konnten wir uns noch ein paar Ritte der World Show ansehen. Beflügelt von den gerade gesehenen Ritten sind wir wieder auf unsere Pferde gestiegen. Der Nachmittag lief nochmal deutlich besser. Unsere Pferde waren mittlerweile gesettled und wir Reiter sind auch viel gelassener an die Sache herangegangen. Je mehr Spaß wir beim Reiten hatten, desto besser wurden unsere Pattern. Und genau dieser Spaß darf auch beim Turnierreiten nicht fehlen. Alle Teilnehmer des Kurses sind um einige Erfahrungen reicher wieder nach Hause gefahren. Uns hat es an nichts gefehlt und die tolle Reitanlage von Claudia Wilhelm bot uns ideale Trainingsbedingungen. Da Claudia auf ihrer WT Ranch einen Sattelservice mit anbietet, sind wir alle in den Genuss gekommen, auch mal in einem entsprechenden Sattel zu den jeweiligen Disziplinen Platz zu finden. Wir sind sehr zufrieden mit dem Tag gewesen und haben eine Menge an Hausaufgaben mitbekommen. Denn Pattern reiten lernt man nur über Pattern reiten.  -Siv Peltzer 

Bestanden - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - Abzeichenprüfung am 09.08.2020 auf der WT Ranch


Am vergangene Wochenende passte der strahlende Sonnenschein zu den strahlenden Gesichtern unserer Prüflinge.
Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen
- Pferdeführerschein Umgang
- WRA4
- Bodenarbeitsabzeichen 1
- Trainerassistenten im Westernreitsport
- FN Longierabzeichen LA5
Herzlichen Glückwunsch!!! [?] [?] [?]
Wir bedanken uns bei unseren Richtern Frau Deutschmann und Herrn Boyks für die angenehme Prüfungsatmosphäre sowie ein Herzlichen Dank an das Team der WT Ranch!
Helga Hommel und Claudia Wilhelm

Die Post hatte gute Nachrichten für mich. Mein DOSB Ausbilder Zertifikat ist da :-) ich war Ende April und Anfang September dafür bei der FN in Warendorf und konnte guten Input mitbringen.

WT Ranch

Westerntraining & Extreme Trail Park

Seit dem 01. November 2019 haben  wir die ehemalige Anlage „Rogers Area“ übernommen und leiten Sie unter den Namen „WT Ranch“. Prunkstück der Anlage ist der großzügige Extrem Trail Park, der ab sofort für Unterricht und Kurse allen Reitern zur Verfügung steht.

Neben dem Extreme Trail Park bietet die Anlage eine kleine Halle, einen großen drainierten Außenplatz, einen Roundpen, einen überdachten Sattelplatz, eine Sattelkammer, Krankenboxen, einen beheizten Schulungsraum, ein Ausreitgelände und einen gepflegten Offenstall. Die Pferde stehen in zwei Gruppen auf großzügigen Paddocks mit Unterstand, überdachter Heuraufe und Einzelbuchten zur Fütterung von Kraftfutter. Im Sommer kommen die Pferde über Tag auf die direkt angrenzenden Weiden.

 

Wir werden hier demnächst mehr Informationen z unseren Anlage bereitstellen.

 

Claudia & Felix Wilhelm

unsere Pressemitteilung

Claudia und Felix Wilhelm haben die ehemalige Anlage „Rogers Area“ übernommen und werden diese unter den Namen „WT Ranch“ leiten. Prunkstück der Anlage ist der großzügige Extrem Trail Park, der ab sofort für Unterricht und Kurse allen Reitern zur Verfügung steht.

Neben dem Extreme Trail Park bietet die Anlage eine kleine Halle, einen großen drainierten Außenplatz, einen Roundpen, einen überdachten Sattelplatz, eine Sattelkammer, Krankenboxen, einen beheizten Schulungsraum, ein Ausreitgelände und einen gepflegten Offenstall. Die Pferde stehen in zwei Gruppen auf großzügigen Paddocks mit Unterstand, überdachter Heuraufe und Einzelbuchten zur Fütterung von Kraftfutter. Im Sommer kommen die Pferde über Tag auf die direkt angrenzenden Weiden.

„Im Mittelpunkt steht bei uns das Pferd. Ich stehe für ganzheitliches Horsemanship und möchte, dass meine Schüler mit ihrem Pferd eine Einheit bilden“, so Claudia Wilhelm.

Pferdewissen, Bodenarbeit, das richtige Equipment, Physis bei Mensch und Tier – all das bringt Claudia in Einklang und erarbeitet mit ihren Schülern so ein stimmiges Gesamtbild.

Ihre Ausbildungen spiegeln die Einstellungen wieder:

Claudia Wilhelm

  • Trainerin B Westernreiten
  • FN Trainer Sitz & Gleichgewicht sowie FN Trainer Bodenarbeit
  • The Gentle Touch® Trainer Bodenschulde
  • Pferdetherapeutin und –osteopathin
  • Vertrieb von Deuber Sättel, Christ Lammfelle und Tack für Show und Training

„Mein Mann Felix und ich ergänzen uns perfekt. Er ist genauso ein Pferdenarr und Westernreiter wie ich. Als Maschienenbaumechaniker und Hufpfleger ist er die gute Seele des Hofes.“, ergänzt Claudia.

 

Mehr Informationen unter www.wt-ranch.de oder www.claudia-wilhelm.de

Sie möchten ein Termin, Sie haben Fragen oder Sie möchten mir etwas mitteilen?
Telefonnummer: 0173-8186872 0173-8186872
Hinweis: Sollten Sie von mir keine Antwort innerhalb von 24 Std. bekommen, schauen Sie bitte in Ihren SPAM Ordner nach (manchmal passiert es, das Mails dorthin verschoben wurden) Oder Ihr Mail Fach ist voll und nimmt keine Mails mehr an. Bitte rufen Sie mich gerne an :-)

Selbstverständlich sind wir mit unserem Extreme Trail Park Mitglied im 

1st European EXTREME TRAIL Association e.V., kurz EETA.

Die 1st European EXTREME TRAIL Association e.V. ist Europas erster Verband von Extreme Trail Interessierten, Betreibern von Extreme Trail Anlagen und Freunden der Disziplin.

Mehr zum Verband finden Sie hier.

Mein The Gentle Touch® Trainerprofil ist online, schaut doch mal rein

The Gentle Touch® – Trainer-Profil

Kartenzahlung möglich

Ab sofort können Sie bei mir auch mit EC / Kreditkarte bezahlen, nur Handyempfang sollte gewährleistet sein!

Christ Lamfelle

Die natürliche Nahrungsergänzung für Pferde

Mitglidschaft im Verband

Stand 11.04.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Claudia Wilhelm WESTERNTRAINING | PFERDETHERAPIE | SATTELSERVICE

E-Mail